Mossimo Giannulli wurde vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen

Mossimo Giannulli, Vater von Olivia Jade und Isabella Rose, wurde vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen. Menschen berichtet. Quellen aus dem Umfeld der Familie stellten fest, dass er noch nicht mit seiner Frau oder seinen Kindern zusammengetroffen ist, obwohl erwartet wird, dass er den Rest seiner fünfmonatigen Haftstrafe zu Hause wegen seiner Beteiligung am College-Zulassungsskandal verbüßt. Giannulli meldete sich am 19. November 2020 in einem Bundesgefängnis in Lompoc, Kalifornien, in der Nähe von Santa Barbara. Er wurde zu fünf Monaten Haft verurteilt.

„Lori ist erleichtert, dass er aus dem Gefängnis entlassen wurde. Mossimo befindet sich jedoch immer noch in Bundesgewahrsam“, sagte eine Quelle.

Mossimo GiannulliMossimo Giannulli Credit: MediaNews Group/Boston Herald über Getty Images / Mitwirkender

'Es wird erwartet, dass er den Rest seiner Haftstrafe zu Hause verbüßt', fügte Associated Press hinzu.



Aufzeichnungen zeigen, dass Giannulli weiterhin unter der Aufsicht des Gefängnisbüros von Long Beach steht, das Häftlinge in häuslicher Haft verwaltet. Giannulli soll am 17. April aus der häuslichen Haft entlassen werden. Im Mai 2020 bekannte er sich „in einem Fall der Verschwörung zur Begehung von E-Mail- und E-Mail-Betrug und einer Anklage wegen ehrlichen E-Mail- und E-Mail-Betrugs schuldig“. Menschen Anmerkungen.

Das Magazin fügt hinzu, dass Giannulli im Januar darum gebeten habe, seine Gefängniszeit zu Hause abzusitzen. In der Anfrage wurde festgestellt, dass er als Vorsichtsmaßnahme für die COVID-19-Pandemie 56 Tage in Quarantäne verbracht hatte und dass dies „sein geistiges, körperliches und emotionales Wohlbefinden erheblich beeinträchtigt“ habe.

Giannulli begann seine Haftstrafe einen Monat, nachdem seine Frau Lori Loughlin ihre Haftzeit in Dublin angetreten hatte. Sie wurde (ebenfalls früh) im Dezember entlassen.